Der Uli, die Uli oder doch das ULI?

Die Uli-Frage: Wie weit sinkt man eigentlich im Ranking, wenn man kaum noch bloggt? Oder: Uli ist überall!

Eigentlich habe ich bis vor Kurzem als Schwerpunkt lediglich ein Auge auf meinem sogenannten Google-Pagerank (PR) gehabt. Sollte er doch der Indikator dafür sein, wie wichtig (oder unwichtig) Google meine jeweilige Website bewertet. Mittlerweile sehe ich das nicht mehr ganz so eng. Vielmehr interessiert mich, auf welcher Ergebnisseite ich mit aussagekräftigen Schlagwörtern (SERPs) lande. Speziell Eigen- oder Firmennamen eignen sich dazu vorzüglich. Ein Beispiel hierfür wäre meine Weinseite namens Weinspion.de . OK, wenn diese Seite bei der Suche nach „Weinspion“ nicht auf Seite 1, Platz 1 landet, müsste sie schon offline sein. Etwas anders sieht es hingegen bei meinem Vornamen Uli aus, immerhin ist er kein Exot und auch nur 3 Buchstaben lang. Hier ist schon die erste Seite ein echter Gewinn, aber gegen die Konkurenz wie Uli Stein, Uli Hoeneß oder das Urban Land Institute (ULI) ist es nicht ganz so einfach anzustinken.

Interessanterweise klettert hier seit einiger Zeit ein anderer Blog die Rankingleiter Stufe für Sufe nach oben: Uli Schwarz alias mauzepow aus Stralsund. Zu lesen gibt es Witziges und Informatives von der deutschen Osteseeküste und/oder der Insel Rügen. Lustigerweise „kannte“ ich Uli schon etwas länger via Twitter, da es auch hier mal eine kleine Diskussion über den Namen Uli gab. Seit dem folge ich ihren Tweets. Als ich dann ihren – zugegebenermaßen deutlich aktiveren – Blog in „meinen“ Uli-Sucheergebnissen sah, machte ich mir so meine Gedanken über Googles Sichtweise der Dinge.

Dazu kann man 2 Dinge festhalten: Zum Einen ist meine Positionierung von vorneherein nicht optimal,  da mein Blog nicht mit der Top-URL uli-kutting.de, sondern nur mit dem /blog Zusatz erreichbar ist. Hier sehe ich noch Potential. Andererseits gibt es bei mauzepow.de den Begriff „Uli“ überhaupt nicht als Bestandteil der URL. Dies wiederum lässt mich an der Wichtigkeit der sogenannten „Talking URLs“ echt zweifeln.

Wie auch immer. Bei Gelegenheit ziehe ich mal mit meinem Blog direkt auf die Haupt-URL um und darüberhinaus bin ich jetzt (via Twitter UND Blog) bestens über die Gepflogenheiten in Deutschlands Nord-Osten informiert! Grüße von Uli an Uli nach Stralsund!

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.