Mein ganz persönlicher SEO-Fauxpas

OK, wenn Stephan das hier liest , lacht er sich den Ar*** ab!

Da beschäftigt man sich schon seit Jahren mit Google im Allgemeinen und Suchmaschinen-Optimierung (SEO) im Speziellen und dann tappt man in ein absolute Anfänger-Falle. Genau genommen in eine WordPress-SEO-Falle!

Ich wollte nämlich vor ca. anderthalb Jahren mit meiner Webpage über die Thüringerwaldbahn einen Wechsel von einer Frame-basierten html-Page hin zu einer dynamischen WordPress-Präsenz vollziehen. Damit Google nicht irgendwie durcheinander kommt und z.B.  „Double-Content“ wittert (und damit in der „Bauphase“ auch noch alle Bilder zu sehen sind), habe ich die WordPress-Page bei ihrer Installation so eingestellt, dass sie weder von Google indiziert wird noch dass neue Artikel über einen Ping-Service publiziert werden. Auch habe ich die alte „Version“ auf eine ganz andere Domain verschoben.

Damit war die neue Version für Google schlicht und ergreifend nicht mehr vorhanden und die alte nicht mehr zu erreichen! Die Folge: Die aktuelle Seite hat zwar PR3, aber (innerhalb der letzten 5 Tage) wurden auch nur ganze 2 Seiten indiziert und über die Bildersuche ist nicht ein einziges Bild zu finden!

So, die Einstellungen sind geändert und jetzt schauen wir mal, wie schnell Google den neuen Content und vor allen Dingen die vorhandenen Bilder „frisst“! 😉

Nachtrag:

Ca. 1 Stunde nachdem ich diesen Artikel (inkl. Link) veröffentlicht habe, hat Google den „Waldbahn-Blog“ indiziert und 243 Seiten „zur Kenntnis genommen“!

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.