Projekt Ios – Mein Gott, bin ich fett!

Diesen Sommer geht es 4 Tage nach Ios. Habe mich daher heute morgen das erste mal seit einem halben Jahr wieder am Joggen versucht. Mindestens genau so lange ist auch der letzte Besuch einer Waage her…

Wie ich bereits getwittert habe, fühlte ich mich wie ein durchschnittlicher 70jähriger, als ich wieder zuhause war. Das geht ja mal garnicht. Dabei war die Strecke von rd. 4km nicht mal irgendwie anspruchsvoll. Für mich jedoch schon. Nach dem Duschen bin ich also auf meine Wagge geklettert und da mich hat fast der Schlag getroffen. 104,7 kg! Das macht bei meiner Körpergröße von 182 cm einen Body-Mass-Index (BMI) von 31,6. Dies wiederum entspricht einer sogenannten „Fettsucht, Grad 1“ (BMI 30 – 35). Hilfe!

Das kann so nicht weitergehen. Ende Juni fliegen wir immerhin zum Midsummer auf die griechische Insel Ios. Party pur. Wie bitte soll ich mit so einer Wampe an den Strand bzw. in irgendeinen Club? Direkt im Anschluss an Ios gehts dann auch noch mit der Family an die Ostsee. Natürlich könnte ich hier auf 14 Tage schlechtes Wetter spekulieren, aber man weiß ja nie…

Also – hier nun mein Plan: Bis Ende Juni muss eine maximale Anzahl an Kilos wieder runter. Das Ganze nicht mit der Brechstange (Vorsicht: Wortspiel), aber auch nicht halbherzig. Langfristig will ich wieder auf meine 80 Wohlfühl-Kilo, aber bis zum Sommer ist das utopisch. Wenn ich also in den niedrigen 90ern lande, wäre das schon ein Erfolg. Daher werde ich in der nächsten Zeit wieder regelmäßig joggen, mehr Wasser trinken, kleinere Portionen essen und mich Abends im Dinner-Canceling üben. Hier tuts auch mal ein Apfel. Auf die Art und Weise habe ich vor etlichen Jahren schon mal gute 15 Kilo in rd. 8 Wochen abspecken können. Dokumentieren werde ich meine Erfolge (sofern sie sich denn einstellen) übrigens hier im Blog auf meinem Jogg-Log.

Dagegen spricht allerdings, dass ich im Laufe der Jahre schon so etwas wie ein Genuss-Mensch geworden bin. Ich liebe gutes Essen, genieße gerne einen vorzüglichen Wein und trinke beim Weggehen lieber ein Glas Weizen als ein Glas Wasser. Oder 2, oder 3…

Alles in Allem ist dies für einen Mann in meinem Alter eine gewaltige Herausforderung. Aber natürlich auch mit einem lohnenden Ziel: Ios. So oder so.

Mahlzeit.

6 Kommentare

  1. Hallo Uli,

    ich habe zwischen April 2007 und Juli 2008 über 30kg zugenommen, von 88kg auf 119,1. Warum?! Weil ich geraucht habe, und aufgehört hatte, statt zu rauchen einfach nur noch gegessen.

    Seit Juli 2008 rauche ich wieder und habe zwischen Juli 2008 und heute wieder 20kg runter. bin jetzt bei 98,3kg bei einer Körpergröße von 199cm.

    Neben dem Sport empfehle ich eine warme Mahlzeit täglich, ansonsten Obst zum Früh- Abendessen.

    Ich habe „normal“ weitergegessen, also auch mal MCDonalds oder so, war 2x wöchentlich beim Spinning und beim Tae-Bo, später dann nur noch 1x die Woche Badminton spielen. Mittlerweile hab ich den Sport wieder komplett aufgegeben, und versuch morgens und abends wenig bis nichts zu essen und Mittags dann was „gutes warmes“.

  2. Servus Uli,

    na da wünsche Ich dir doch Viel Erfolg bei der Selbstqual. Meiner einer zog es letzten Samstag vor, in Koblenz im Stammthaus der Königsbacherer Brauerei einzukehren und dort ein Xl-Schnitzel zu vertilgen.. (ich weiß, ich hätt anrufen sollen, aber das war alles eine sehr kurzfristige Entscheidung..)

    Also sollte dich während des Joggens mal der HUnger packen. Nach Koblenz sinds zwar 3 m mehr.. aber der Rückweg lohnt sich dann ja.. nach so’nem XL-Schnitzel.. *lach*

    Gruß Jens

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: Declaration of sk2_captcha_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_captcha_plugin.php on line 70

Warning: Declaration of sk2_pjw_simpledigest::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_pjw_daily_digest_plugin.php on line 268

Warning: Declaration of sk2_rbl_plugin::treat_this($cmt_object) should be compatible with sk2_plugin::treat_this(&$cmt_object) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_rbl_plugin.php on line 342

Warning: Declaration of sk2_referrer_check_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_referrer_check_plugin.php on line 78

Warning: Use of undefined constant after - assumed 'after' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 314

Warning: Use of undefined constant after - assumed 'after' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d18609142/htdocs/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 314

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.