Lahntal-Wanderung mit Berg-Etappe

Von Nievern an der Lahn entlang bis zum Waldhaus auf der Lahnsteiner Kurhöhe. Dann weiter bis zu Maximilians Brauwiesen direkt am Rhein. Die erste Etappe mit den Kindern.

Friedrichsegen vor der Nase und die Lahnsteiner Kurhöhe (Etappenziel) am Horizont.
Friedrichsegen vor der Nase und die Lahnsteiner Kurhöhe (Etappenziel) am Horizont.


Es war ein Versuch. Ein gelungener, wohlgemerkt. Wir sind am Sonntag mit den Kiddies von Nievern / Fachbach aus auf dem Lahntal-Rad- und Wanderweg bis nach Friedrichsegen gelaufen. Dort sind wir wir über die Brücke auf die südliche Lahnseite zurück gewechselt und den Berg hinauf bis zur Kurhöhe (ehem. Dorint-Hotel) gekraxelt. Oder besser gesagt „gematschelt“.

Aber der Weg hat sich gelohnt, denn meine Mutter hatte uns schon im „Waldhaus“ erwartet. Bis hierhin waren wir übrigens gut 9 km unterwegs! Nach einer kurzen Rast sind dann die Kinder mit der Oma nach Hause gefahren, während Petra und ich über die Burg Lahneck und Oberlahnstein zu Maximilians Brauwiesen weiter gelaufen sind.

Abenteuerlich war dabei vor allen Dingen der Fußpfad von Lahneck hinunter nach Oberlahnstein, da der mir bekannte Weg zur Lahnseite hinunter total gesperrt war. Ist halt auch schon 35 Jahre her, dass ich ihn zuletzt benutzt hatte…

Ende gut, alles gut. Das „Kaltgetränk“ bei Maximilians hatten wir uns redlich verdient und die Heimfahrt per Bahn wurde hinfällig, da meine Mutter uns abholte.

lick zurück auf die Lahnmetropole.Nieverner Hütte.Friedrichsegen vor der Nase und die Lahnsteiner Kurhöhe (Etappenziel) am Horizont.Friedrichsegener Matsch-Anstieg.Postkartenwetter auf der Kurhöhe.Etappenziel: das Waldhaus.Immer Richtung Koblenz...Gilt offiziell als Weg!Licht am Ende des Tunnels!Blick zurück in Lahnstein.Finnisher!Endspurt: Maximilians Brauwiesen.

Fazit: 15,13 Kilometer in 3 Stunden und 45 Minuten. Dabei 549 Höhenmeter!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.